Martin
Schirdewan
Mitglied der Fraktion GUE/NGL im Europaparlament
Facebook Twitter
Mitglied der Partei: Logo Die Linke

Der Schwerpunkt meiner parlamentarischen Arbeit liegt auf meiner Tätigkeit im Wirtschafts- und Währungsausschuss (ECON) und im Binnen und Verbraucherausschuss (IMCO). Hier befasse ich mich auf der einen Seite mit Fragen der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung Europas ebenso wie mit der Entwicklung im Finanz- und Steuerbereich. Auf der anderen Seite mit dem den künftigen Herausforderungen vor denen die Bürgerinnen und Bürger im Alltag in Europa stehen. Hier sind wirklich dicke Bretter zu bohren. Dabei gilt immer wieder, linke Alternativen zur Spar- und Kürzungspolitik zu aufzuzeigen, öffentliches Eigentum und öffentliche Mitbestimmung zu verteidigen und angesichts von Bankenmacht und fortwährender Privatisierung Perspektiven eines möglichen sozialen Europas zu geben. Manchmal erinnert mich die Tätigkeit als linker Politiker in diesen zentralen Ausschüssen des europäischen Parlamentes an ein Schwimmen gegen den Strom. Das ist gut, das ist wichtig und ich mache das gern: die Interessen derjenigen zu vertreten, die sonst kaum Gehör finden.

Aktuelles aus dem Parlament

EU-Kommissionspräsidentin: Von der Leyen hält Rede zur Lage der EU

Die Tagesschau hat meine kritik an Usula von der Leyen in der Aussprache zur Lage der EU aufgegriffen.

Von der Leyen will EU widerstandsfähiger machen

Linken-Fraktionschef Martin Schirdewan nannte es falsch, als Lehre aus dem Afghanistan-Desaster eine europäische Militärunion zu fordern. Das Geld wäre besser in der Armutsbekämpfung aufgehoben, erklärte er. Hier geht es zum…

Mit Pathos und Milliarden

Martin Schirdewan, der Fraktionschef der Linken, verlangt von SPD und Grünen hingegen, nach “neuen Mehrheiten” zu suchen, um Klimaschutz und Armutsbekämpfung voranzubringen. hier geht es zum ganzen Artikel der SZ

Vor Rede von der Leyens: Europaabgeordnete fordern Neuausrichtung der EU

Dagegen forderte der Fraktionsvorsitzende der Europa-Linken, Martin Schirdewan, „das starre Korsett der Schuldenregeln endlich Geschichte sein zu lassen“. „Die EU-Schuldenregeln entpuppen sich als Investitionsbremse“, sagte Schirdewan dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).…

Videos

Interview zum Afghanistan-Debakel bei “Phoenix der Tag” vom 14.09.2021

Mein Interview bei Phoenix nach der heutigen Debatte über das Afghanistan-Debakel und die Konsequenzen für die europäische Politik. Die EU muss künftig wieder auf friedliche Konfliktlösungen setzen, der Versuch einer…

Deutschland fehlen 450Mrd Euro

Es braucht eine aktivere Finanzpolitik, um die Pandemie und ihre Folgen zu bewältigen und um die Kosten der Krise nicht wieder auf die breite Masse der Bevölkerung abzuwälzen, so wie…

Mitarbeiter im Parlament

Christian Scholz-Alvarado

ist Parlamentarischer Assistent und unterstützt Martin bei der Arbeit im Ausschuss für Wirtschaft und Währung sowie den Unterausschuss für Steuerfragen. Zuvor hat er an der Universität Manchester promoviert und an der HWR in Berlin gelehrt.

Tel.: 0032 228 38667

E-Mail

Timo Kühn

Timo unterstützt Martin als Büroleiter und ist für Kommunikation, polit. Beratung und Orga zuständig. Zuvor war er bei verschiedenen Abgeordneten im Bundestag tätig und war Redakteur bei der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag.

Tel.: 0032 228 47667

E-Mail

Nora Friese-Wendenburg

ist Parlamentarische Assistentin und unterstützt Martin vor allem bei der Arbeit im Ausschuss für Binnenmarkt & Verbraucher- schutz. Zuvor hat sie Globale Politik studiert und war in der Berliner Landespolitik tätig.

Tel.: 0032 228 37667

E-Mail