Rechtes Pärchen in Haft

„Dass es sich bei dem Anschlag um Rechtsterrorismus handelt, müssen nun endlich auch die Behörden anerkennen“, kommentierte Linken-Parteivorsitzende Martin Schirdewan am Freitag den Zufallsfahndungserfolg. „Es ist ein Skandal, dass die Ermittlungen damals eingestellt wurden und kein größeres Interesse an der Aufklärung bestand“, so Schirdewan. „Und das, obwohl die Geschäftsstelle immer wieder Angriffen von Neonazis ausgesetzt war.”

👉 hier geht es zum ganzen Artikel