AfD prüft Bestechungsverdacht gegen ihre Nummer 2 für die Europawahl

… spricht der linke Parteichef und EU-Spitzenkandidatin Martin Schirdewan von einem “Kremlgate”. Falls sich erweise, dass Bystron käuflich sei, müsse dies Konsequenzen haben, sagte er dem Stern. “Und die Konsequenz für politische Korruption und Abgeordnetenbestechung ist der Entzug der Wählbarkeit.” Dabei müsse sich auch Krah Fragen stellen lassen: “Anstatt sich jetzt scheinheilig aufzuplustern, sollte er aufklären, weshalb er nur allzu gerne Gast der Propagandaportale gewesen ist.”

weiterlesen